Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Offen

Der Schützenverein Offen hält am 02.07.2022 seine Jahreshauptversammlung ab. Die Versammlung beginnt um 20:00Uhr im Schützenheim Offen.

Im Schwerpunkt stehen die Wahlen des Vorstands, sowie der Rückblick auf das Jubiläumsschützenfest 2022.

 

Zur Versammlung sind alle stimmberechtigten Mitglieder herzlich eingeladen, um rege Teilnahme wird gebeten.


Jubiläumsschützenfest 2022 „The Party is over“

Offen: Der Schützenverein Offen hat am 20. bis 22. Mai seinen 100-jährigen Geburtstag gefeiert und gezeigt, dass der Verein die coronabedingten Einschränkungen gut überstanden hat.

Der 100-jährige Geburtstag ist etwas ganz besonderes, und so wurde dieser auch im Schützenverein Offen gefeiert. Das Jubiläum wurde bei bestem Schützenwetter drei Tage lang im Rahmen des traditionellen Schützenfestes mit vielen Gästen gefeiert. Trotz der kurzen und sehr intensiven Vorbereitungsphase ist es gelungen ein rundes Fest auf die Beine zu stellen. Die manigfaltigen Highlights darzustellen würde diesen Bericht sprengen, einige seien dennoch erwähnt.
Nach einem geselligen Freitag mit Festessen unter Beteiligung des befreundeten Schützenvereins Bollersen, der auch eine Jubiläumseiche als Geschnk überreichte und anschließendem öffentlichem Festball, bei dem sich Jung und Alt schon mal warmmachen konnten wurde es am Sonnabend ernst. Früh begann für die Schützenschwestern und –brüder der Tag, denn es musste ja noch das Jubiläumsfoto geschossen werden. Dann wurde der seit drei Jahren amtierende König Heiner „Richter Gnadenlos“ v.d. Kammer letztmalig an seiner Residenz besucht.
Im Anschluss daran fand das Katerfrühstück mit dem „Hohen Gericht zu Offen“ statt, zu dem Gäste der Vereine sowie aus Politik und Wirtschaft eingeladen, und vielfältig vertreten waren. Im Rahmen des Jubiläums wurde bewusst auf den sonst üblichen Kommers verzichtet, diese Aufgabe wurde dem „Hohen Gericht“ zu teil, was es auch mit Bravur erledigte. Neben der Ahndung der Vergehen der vergangenen drei Jahre und den kniffligen Aufgaben für die Jungschützen wurden in diesem Rahmen auch Grußworte des stellvertretenden Landrates, des Ortbürgermeisters, unseres Pastors, dem Kreisschützenverband bzw. NSSV und dem Kreissportbund bzw. LSB überbracht. Selbstverständlich wurden auch wieder verdiente Schützen und langjährige Mitglieder für Ihre Treue und Ihren Einsatz ausgezeichnet. Stellvertretend für alle seien hier Arnold Dehning und Heinrich Otte genannt, die dem Verein seit 60 Jahren die Treue halten. Durch die kurzweilige Gestaltung waren alle Teilnehmer begeistert und hatten Ihren Spaß.
Das Kinderschützenfest am Nachmittag war ebenfalls ein voller Erfolg und neben den „Kleinen“ kamen auch die „Großen“ während der Zaubershow auf Ihre Kosten und haben viel gelacht. Interessant waren auch die Ergebnisse des Malwettbewerbs mit dem Motto „unser Schützenfest“, insbesondere vor dem Hintergrund, dass die jüngsten Künstler in diesem Jahr ihr erstes Schützenfest bewusst wahrnehmen konnten.

Doch was wäre ein Schützenfest ohne Majestäten? – Nur halb so schön!
Der Kampf um die Würden, sowie des Gäste- und Bürgerpokals wurde in diesem Jahr erstmalig bereits eine Woche vorher ausgetragen, doch das Ergebnis blieb bis zum Samstagabend streng geheim. So war die Spannung groß, wer den Schützenverein im Jubiläumsjahr regieren würde. Zwei Sachen seien hier vorweggenommen, die Ergebnisse aller Würdenträger lagen auf sehr hohem Niveau und Überraschungen gab es auch.
Besonders erfreulich war die hohe Beteiligung am Bürgerschießen, welches mit dem Bürgerpokal Katharina Ohlhoff für sich entscheiden konnte. Den Gästepokal konnte Susanna Ploog vom Spielmannzug „Offen aus Sülze“ erstreiten.
Auch beim Nachwuchs wurde wieder gefightet. Als Lichtpunktbester konnte zum wiederholten Male Mattes Lührs ausgezeichnet werden. Der Platz des 2. Kindeministers ging an Fynn Lührs, die 1. Ministerin an Inga Ohlhoff. Die Kinderkönigswürde konnte Fabian Dillenz erringen, was für sich gesehen erst mal noch keine Überraschung darstellt.
Beste Jugendschützin wurde Rieka Marks und bester Juniorenschütze wurde Justus Kothe.
Als „Gefährlichste Schützen“ konnte bei den Herren Manuel Neuendorf ausgezeichnet werden. Bei den Damen errang den Lederorden Sarah Ohlhoff, die Ihr Geschick auch beim Vergleichsschießend der ehemaligen Damenbesten unter Beweis stellen konnte und so Beste der Damenbeste wurde, 1. Überraschung. Den Titel König der Könige konnte der zum damaligen Zeitpunkt noch amtierende König Heiner v.d. Kammer erzielen, 2. Überraschung.
Bei den Damen wurde die 2. Begleiterin Nele Hartung, 1. Dame Corinna Neuendorf und die „Krone“ der Damenbesten konnte sich Christin Lauschmann aufsetzen.
Zu guter Letzt wurde noch der neue König gesucht. Als zweiter Minister wurde Thomas Marks gekürt, als 1. Minister Stephan Heins und als König konnte sich Stefan „der schwäbische Wiederholungstäter“ Dillenz durchsetzen, der damit für die Größte Überraschung des Abends sorgte, dadurch das Vater und Sohn zeitgleich die Königswürde erlangen konnten.

Den krönenden Abschluss eines gelungenen Wochenendes bildete der Sternmarsch, an dem insgesamt 11 Vereine und 6 Spielmannzüge teilnahmen und der sich einer großen Beliebtheit auch abseits der Schützen erfreute. Nach dem Einmarsch auf dem Sportplatz mit anschließenden Grußworten und der Fahnenbandverleihung wurden einige schöne Stunden unter den Eichen verbracht, wo sich freudig ausgetauscht wurde. Zum Abschluss des Sternmarsches spielten alle Spielmannzüge unter der Leitung des Tambourmajors Sascha Helms vom Spielmannzug Sülze ein gemeinsamens Platzkonzert, was für alle Teilnehmer und Gäste sehr beeindruckend war.
Das Schützenfest klang am Abend mit Livemusik aus und bereits jetzt freuen sich alle auf das nächste Jahr.

S. Otte



Osterfeuer in Offen am Ostersonntag

Endlich ist es wieder soweit nach zweijähriger, coronabedingter Pause wird es in diesem Jahr auch in Offen wieder ein Osterfeuer geben.

 

Das Osterfeuer am 17. April wird in diesem Jahr vom Schützenverein Offen ausgerichtet und um 19:00 Uhr entzündet. Für das leibliche Wohl wird natürlich auch gesorgt sein.

Auch dieses mal werden wir für unsere kleinen Gäste und Abenteurer ab 18:00 Uhr eine spannende Ostereiersuche rund um den Osterfeuerplatz veranstalten.

Selbstverständlich benötigen wir wieder brennbares Material. Aufgrund der Erfahrungen aus der Vergangenheit bitten wir um Verständnis, dass nur Bewohner der Ortschaft Offen mit Bollersen und Katensen Strauchwerk, Geäst, oder auch den Weihnachtsbaum u.ä. in haushaltsüblichen Mengen anliefern können. Wurzelwerk, Möbel, Zäune usw. werden nicht angenommen. In Verdachtsfällen der gewerblichen Entsorgung behalten wir uns vor die Annahme zu verweigern. Die Anfuhrtermine sind in diesem Jahr der 2. und 9. April, jeweils in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr

 

Wir freuen uns auf ein gemütliches Osterfeuer bei hoffentlich bestem Wetter und auf unsere Gäste. Der Osterfeuerplatz befindet sich in Offen in Verlängerung des Grüthwegs.



Das Vereinsjahr 2020

Liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern,

 

wir wünschen Euch allen ein frohes neues Jahr.

 

Ein bewegendes Corona-Jahr 2020 liegt jetzt hinter uns, vieles war anders, auch für unseren Verein.

 

Kein Osterfeuer, kein Schützenfest, kein Preisschießen, keine Vereinsmeisterschaft und auch der Nikolausmarkt fanden nicht statt.

 

Insbesondere kam dabei natürlich auch das gesellige Schützenwesen zu kurz. Die Schießabende der Damen-, Herren- und der Jugendschießgruppe, die ein wesentlicher Bestandsteil unseres Vereinslebens sind, konnten leider nicht stattfinden.

 

Trotz alledem stand der Verein nicht ganz still, einiges ist trotz Corona passiert.

So lief die Planung für das Jubiläumsschützenfest in den Komiteegruppen unabhängig weiter.

Auch am Schützenheim hat sich weiterhin etwas getan, so wurde zum Beispiel der alte Terrassenbelag entfernt und soll, sobald es wieder möglich ist, durch ein neues Pflaster ersetzt werden.  

 

Trotz der anstrengenden Lage wollen wir natürlich auch die Begleiterscheinungen nicht unerwähnt lassen. Noch nie haben wir Würdenträger gehabt, die es mit nur einem Mal schießen geschafft haben bereits jetzt im zweiten Jahr Ihren Titel ohne große Anstrengungen verteidigen zu können, wer weiß wie lange noch. Leider sieht es auch in diesem Jahr nicht so aus, als dass sich das ändern wird.

Auf diesem Wege möchten wir Euch noch einmal ganz herzlich danke sagen, für die vielen kreativen Beiträge zum „Nicht Schützenfest 2020“ #Partyathome#. Das hat uns allen gezeigt, dass wir auch in schwierigen Zeiten zusammenstehen.

 

Wir würden Euch jetzt gerne die Planung für dieses Jahr präsentieren, was aufgrund der aktuellen Lage jedoch nicht möglich ist.

 

Leider wird die Jahreshauptversammlung und auch der Schützenball nicht wie gewohnt stattfinden können. Auch der Ausblick auf das diesjährige Schützenfest ist leider eher düster.

Aber seid Euch gewiss, dass wir, sobald es die Lage zulässt alle Hebel umlegen, um unserem Vereinsleben wieder neuen Schwung zu geben.

 

Die Ideen sind vorhanden:

-          Open Air Jahreshauptversammlung

-          Schützenfest light mit Bums

-          Und alles was wir sonst so nachholen können

 

Wir wünschen Euch allen einen guten Start ins neue Jahr!

 

Bleibt gesund

 

 

 

Euer Vorstand




 

Auch in Offen wird dieses Jahr das Schützenfest 2020 nicht stattfinden, nicht zuletzt durch das Veranstaltungsverbot, sondern auch weil wir durch ein Fest unsere Mitmenschen nicht weiter in Gefahr bringen wollen und dürfen.

 

Beim Schützenfest wird geschunkelt, umarmt, gefeiert. Die Schützen legen ihre Gesichter alle an dasselbe Gewehr. Das Bier landet in Gläsern, die nach einem kurzem Bad im Wasser an die nächste Person gereicht werden. Hunderte Menschen wollen auch in diesem Jahr in Offen wieder Schützenfest feiern. Aber geht das in Zeiten des Coronavirus?   NEIN….nicht solange eine Gefahr durch den Coronavirus / Covid – 19 besteht.

 

Wir bedanken uns bei allen unseren Helfern, Musiker, Festwirte, Schausteller für das Verständnis, wir werden wieder zusammen Feste feiern….VERSPROCHEN!!!

 

 

 

Bleibt gesund!!!   Der Vorstand

 



Information für alle Mitglieder:

Solltet ihr im vergangen Jahr umgezogen sein, so teilt dem Verein bitte eure neue Adresse mit. Entweder per E-Mail 'post@sv-offen.de' oder direkt bei Sebastian Otte melden.

Danke